1. Worauf Sie bei der Anschaffung Ihres Fahrzeuges für behinderte Menschen achten müssen

Die Anzahl der Sitzplätze ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Auch benötigt jeder Sitzplatz Gewicht, was die Nutzlast negativ beeinträchtigt. Überlegen Sie sich die genaue Verwendung. Steht der Personentransport im Vordergrund oder sind zusätzlich Waren mitzunehmen? Weiter sind die Ein- und Aussteighilfen ein wichtiger Ausstattungsfaktor. Wir bieten hier passende Lösungen in Form von Auffahrschienen, Rampen oder Hebebühnen. Und: Mit wievielen permanenten oder variablen Rollstuhlplätzen planen Sie?

2. Fahrzeuglenker

Bitte beachten Sie: Je nach Fahrausweis dürfen unterschiedliche Fahrzeuggrössen gelenkt werden. Deshalb ist es für die Beschaffung wichtig, dass Sie vorgängig abklären, welche Personen das Fahrzeug später lenken werden.

3. Gesetzliche Bestimmungen (Fahrausweis)

Personen, die vor dem 1. April 2003 den PW-Fahrausweis erworben haben, dürfen Fahrzeuge mit maximal 3,5 To Gesamtgewicht steuern. (16 + 1 Sitzplätze).

Personen, die den PW-Fahrausweis ab 1. April 2003 oder im Ausland erworben haben, dürfen ein Fahrzeug bis maximal 9 Sitzplätze und 3,5 To Gesamtgewicht lenken. Es besteht jedoch die Möglichkeit, nach zwei Jahren Fahrpraxis eine zusätzliche Prüfung abzulegen. Sie erlaubt es, ein Fahrzeug bis maximal 16 Sitzplätze (exklusiv Fahrersitz) zu bewegen.
 Der Fähigkeitsausweis für den Personenverkehr

Offertanfrage

Unverbindliche Online-Anfrage >